Mehr Struktur und Ordnung durch einen Haushaltsplan

Mehr Struktur und Ordnung durch einen Haushaltsplan

„Pläne machen und Vorsätze fassen bringt viel gute Empfindungen mit sich.“

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Einen Haushaltsplan zu erstellen gibt dir nicht nur ein gutes Gefühl. Entgegen der allgemeinen Annahme, dass das mehr Zeit kostet, als es einspart, kannst du deinen Haushalt durch eine gute Planung definitiv effektiver und schneller geregelt bekommen.

Was du dazu brauchst, ist ein Blatt Papier und ein paar Stifte. Um es dir noch leichter zu machen, haben wir dir einen Vordruck erstellt den Link dazu findest du unter unseren Blogbeitrag.

Bevor du den Plan ausfüllst, schreibe dir auf, welche Aufgaben generell anfallen (saugen, Wäsche waschen, etc.) und gehe danach von Zimmer zu Zimmer um dir zu notieren, was dort alles erledigt werden muss. Danach setzt du dich hin und verteilst die Aufgaben auf die jeweiligen Wochentage.

Tipp 1: Bedenke, an welchen Tagen du generell stark eingespannt bist und lege größere Aufgaben eher auf die freieren Tage.

Tipp 2: Versuche die Aufgaben so zu verteilen, dass du zumindest einen Tag komplett frei lassen kannst.

Die individuelle Gestaltung deines Plans richtet sich danach, wie viele Mitglieder in deinem Haushalt wohnen und natürlich nach deinem ganz persönlichen Geschmack.

Tipp 1: Verwende für die unterschiedlichen Tätigkeiten verschiedene Farben. Damit ergibt sich eine bessere Übersicht, wann und wie oft diese Aufgabe ansteht.

Tipp 2: Falls dein Haushalt mehrere Familienmitglieder oder Mitbewohner hat, kannst du die verschiedenen Farben auch für die jeweilige Person verwenden. So ist sofort ersichtlich, wer wann an der Reihe ist.

Tipp 3: Arbeite unbedingt mit einem Belohnungssystem! Abgesehen davon, dass du dich durch gute Planung ein oder sogar zwei Tage von größeren Aufgaben befreien kannst, kannst du dir z.B. kleine Punkte hinter die erledigten Aufgaben malen. Das motiviert vor allem Kinder enorm, besonders wenn sie bei der Erstellung eines Belohnungskatalogs (für was kann ich meine Punkte einlösen) mit einbezogen werden. Sei hier kreativ, baue z.B. einen Joker pro Woche ein, etc.

Die größte Belohnung ist jedoch die Zeitersparnis, die du durch die geplante und routinierte Aufgabenverteilung gewinnen wirst.

Eine weitere Anregung, die wir dir zum Thema Planung noch mit auf den Weg geben, möchten ist das sogenannte ‚Meal Prep‘ (englisch: meal = Mahlzeit; prep von preparation = Vorbereitung). Diese Vorbereitung kann auf zwei Ebenen erfolgen: Entweder du planst nur die (Haupt-)Mahlzeiten, legst also fest, was wann gekocht wird und erstellst einen dementsprechenden Einkaufszettel. Oder/und du kochst sogar zumindest einen Teil der Mahlzeiten am Wochenende vor, was während deiner anstrengenden Arbeitswoche zu viel Zeitersparnis und damit zu entspannteren Feierabenden führen wird.

Wie viel und was auch immer du planst – schicke uns gerne deine Haushaltspläne zu. Wir freuen uns, wenn du unsere Tipps umsetzt und dadurch wieder einen Schritt weiter Richtung Entschleunigung und Entspannung kommst.

Klicke hier um deine kostenlose Haushaltsplan-Vorlage zu erhalten


Hinterlasse ein Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen