8 Tipps wie du ab sofort mehr Geld im Haushalt sparen kannst!

8 Tipps wie du ab sofort mehr Geld im Haushalt sparen kannst!

Damit bei dir nicht, wie man so schön sagt, am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist, zeigen wir dir heute:

8 Tipps wie du ab sofort mehr Geld im Haushalt sparen kannst!

  1. Der goldene Herbst neigt sich langsam dem Ende zu und spätestens jetzt, nach dem ersten Bodenfrost, hat die Heizperiode begonnen. Doch auch wenn wir es kuschelig warm mögen, ist es wichtig, regelmäßig zu lüften, um das Raum- und Wohnklima angenehm zu halten. Wichtig ist hierbei, nicht den ganzen Tag die Fenster gekippt zu lassen! Das kostet wertvolle Heizungsenergie und reicht trotzdem nicht wirklich, um die verbrauchte Luft auszutauschen. Besser: ca. 3mal am Tag die Heizung kurzzeitig ausstellen und die Fenster für 10 bis 15min komplett öffnen.

  2. Du wirst dich wundern, aber sogar beim Bügeln kannst du Geld sparen und zwar nicht nur, indem du weniger bügelst ;) Wie das geht? - Lege unter den Brettbezug Alufolie. Diese reflektiert die Hitze des Bügeleisens. So wird die Kleidung von beiden Seiten erwärmt; das Bügeln geht viel schneller und du sparst Energie.

  3. Wasser lässt sich ganz einfach sparen, indem du den Zulaufhahn unter dem Waschbecken etwas mehr zudrehst. So können auch Kinder den Wasserhahn noch so sehr aufdrehen – die austretende Wassermenge bleibt limitiert.

  4. Du vergleichst die Preise beim Einkaufen und schaust auch in die unteren, schwerer zu erreichenden Regale, um günstigere Produkte zu finden? Das ist schon mal sehr gut! Noch mehr sparst du jedoch, wenn du deine Nahrungsmittel möglichst gut verwertest und wenig im Müll landen lässt. Werde kreativ, verarbeite Gemüsereste zu leckerem Backofengemüse. Im Internet findest du zahlreiche Anregungen und inzwischen sogar Apps, die dir anzeigen, was du mit deinen Resten oder Vorräten zubereiten kannst. Ein zusätzlicher Tipp: Inzwischen gibt es immer mehr sogenannte Foodwatch Stellen, wo man vor der Entsorgung gerettete Nahrungsmittel kostenlos abholen kann.

  5. Dieser Spartipp bringt dir gleich mehrere Vorteile: Reduziere deine Putzmittel! Zunächst machst du eine Bestandsaufnahme und schaust genau, welche du (überall verteilt?) vorrätig hast. Lass uns raten; Du hast einige in mehrfacher Ausführung und du besitzt für jeden noch so kleinen Bereich in deinem Haushalt ein spezielles Putzmittel?! In einem ersten Schritt geht es nun in der nächsten Zeit darum, deine Vorräte aufzubrauchen, also nichts Neues mehr zu kaufen. Dabei solltest du dir auch überlegen, ob du wirklich so viele verschiedene Putzutensilien benötigst oder ob du dich nicht auf einige wenige (Universal-) Reiniger beschränken kannst. Du sparst also, indem du eine Weile nichts Neues kaufst und indem du danach nur noch das Nötigste besorgst. Nebeneffekt; Du hast Platz und Ordnung geschaffen.

  6. Wir hätten selbst nicht gedacht, wie viel Energie du in der Küche sparen kannst. Alleine durch die Verwendung von Topfdeckeln beim Kochen geht 20% weniger Energie verloren. Zusätzlich ist es wichtig, dass du die richtige Größe der Herdplatten nutzt; Mit einer zu großen Platte verschwendest du einiges an Energie. Wenn du das Wasser, das du zum Kochen benötigst, zunächst mit dem Wasserkocher aufheizt, sparst du ein weiteres Drittel der üblichen Energie.

  7. Ein bekannter, aber immer wieder vergessener Tipp ist: Stelle deine Geräte komplett aus und lasse sie nicht auf Stand-by laufen. Vielleicht besorgst du dir Mehrfachsteckdosen, damit du mehrere auf einmal ausschalten kannst.

  8. Unsere letzte Idee kann dir gerade jetzt helfen, einiges an Geld zu sparen und deinen Lieben gleichzeitig eine große Freude machen. Bereite für Weihnachten selbst gemachte Geschenke vor! Jetzt ist noch genug Zeit um sich Gedanken zu machen, was wem gefallen könnte und wer sich über etwas Selbstgestricktes oder selbst Zubereitetes freuen würde. Eigene Kreationen von Pralinen, Pestos oder auch Körperpeelings sind nicht nur etwas ganz Besonderes, sondern eigenen sich auch für die vielen Menschen unter uns, die schon alles haben und schwer zu beschenken sind.

Ihr seht also, sparen hat oft auch etwas mit Kreativität zu tun. Wir hoffen, wir haben dich mit der ein oder anderen Idee inspiriert und wünschen dir viel Freude beim Umsetzen!


Hinterlasse ein Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen